Unsere Kindertagesstätte ist eine kleine, familienorientierte Einrichtung mit einer beachtlichen Tradition. In Ollendorf gibt es schon seit den 40er Jahren einen Kindergarten.

Der Ollendorfer Kindergarten 1946Der Ollendorfer Kindergarten 1946    

 

Den Kindergarten, schon im jetzigen Haus, gibt es schon seit der Nachkriegszeit -1946. Zur damaligen Zeit wurden die Kinder durch Frau Erika Schäfer -Bild1946- betreut. Durch die steigende Kinderzahl in den 60er Jahren reichte der Platz im Haus Nr.25 nicht mehr aus. So wurde kurzerhand eine dem Grundstück angrenzende kleine Scheune erworben und ein weiterer Gruppenraum für die Kinder geschaffen.

Frau Christel Meister 1964Frau Christel Meister 1964

 

Während der Bauzeit wurden die Kinder der Jahrgänge 67-69 in die Kindergärten der Nachbarorte Großmölsen und Kleinmölsen aufgeteilt. Unterstellt war der Kindergarten damals der Abteilung Volksbildung und gearbeitet wurde nach einem einheitlichen Bildungs- und Erziehungsplan.

Nach dem politischen Wechsel übernahm die Gemeinde Ollendorf die Trägerschaft des Kindergartens. Nun war auch eine neue,den jetzigen Gesetzen entsprechende Betriebserlaubnis erforderlich.

 

Das traditionelle Gruppenfoto 1984Das traditionelle Gruppenfoto 1984

 

Diese zog viele Umbau- und Sanierungsarbeiten mit sich. Hier seien einige der größeren Investitionen der Gemeinde genannt: Es wurde eine moderne Ölheizanlage installiert, die Sanitäranlagen wurden überarbeitet, dieFenster und Türen wurden erneuert, das Haupthaus bekam neue Ziegel sowie einen neuen Fassadenanstrich. Auch der Innenhof wurde mit einer modernen Kletterkombination neu gestaltet.

Als 1991 die Kinderkrippe geschlossen wurde, schuf man die Möglichkeit, die Kinder mit zwei Jahren im Kindergarten aufzunehmen.

Der Kindergarten heuteDer Kindergarten 2006

 

Heute werden im Kindergarten etwa 20 Kinder ab 1 Jahr in zwei Gruppen - der Mäusegruppe und der Bärengruppe - betreut.